nom3

(m)eine Rezeptsammlung

Sunday, 27. January 2013

Spaghetti mit Rosmarin-Pilzen

Die Sauce zu dieser Pasta erinnert an Spaghetti Carbonara, aber statt Speck gibt es in Balsamico eingelegte Pilze mit duftendem Rosmarin. Die Pilzmischung könnt ihr frei nach Lust, Laune und Verfügbarkeit zusammenstellen.
Für  Personen
Nährwerte pro Person
Kalorien768 kcal
  aus Fett39%
  aus Kohlenhydraten43%
Eiweiß33 g
Fett34 g
Ballaststoffe6 g
Kohlenhydrate83 g
Spaghetti mit Rosmarin-Pilzen

Die Butter in einer Pfanne schmelzen und die Semmelbrösel darin goldbraun braten. Für später beiseite legen.

Die Pilze putzen, größere Exemplare in mundgerechte Stücke schneiden. Die Knoblauchzehe fein hacken. Den Rosmarin waschen und trockenschütteln, die Nadeln abstreifen und grob hacken. Die Pilze mit dem Knoblauch, dem Rosmarin und dem Balsamico-Essig mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Pilze darin etwa 10 Minuten lang scharf anbraten. Herausnehmen und im Backofen warm halten.

Die Eier gut mit der Sahne und dem geriebenen Parmesan verrühren und mit Salz, Pfeffer und etwas geriebener Muskatnuss würzen.

Die Spaghettini nach Packungsanweisung in Salzwasser al dente kochen. Nach Ende der Garzeit nicht vollkommen abtropfen lassen, sondern nur kurz abgießen und noch feucht sofort zurück in den heißen Topf geben. Die Eiermischung über die heißen Nudeln geben und sofort gründlich unterrühren. Durch die Hitze stockt die Eiermasse zu einer cremigen Sauce.

Die Nudeln auf Tellern anrichten und mit den Semmelbröseln und etwas Pfeffer bestreuen. Die Rosmarinpilze auf den Nudeln verteilen und servieren.

Nach einem Rezept aus der Zeitschrift "Brigitte"