nom3

(m)eine Rezeptsammlung

Monday, 25. March 2013

Gefüllter Osterzopf

mit Aprikosen, Marzipan und Pistazien

(aktiv: , passiv: )
Fruchtig, süß und dekorativ - dieser Hefezopf ziert jedes Osterfrühstück. Er schmeckt aber natürlich auch an jedem anderen Frühlingstag :-) Er lässt sich problemlos einfrieren - zum Auftauen einfach am Vorabend aus dem Gefrierschrank nehmen.
Für  Scheiben
Nährwerte pro Scheibe
Kalorien220 kcal
  aus Fett28%
  aus Kohlenhydraten58%
Eiweiß5 g
Fett7 g
Ballaststoffe2 g
Kohlenhydrate32 g
Gefüllter Osterzopf
  • Verteilen der Füllung
  • nach dem Flechten

2 EL von der Schlagsahne für später aufheben, den Rest lauwarm erwärmen und die Trockenhefe einrühren. Zudecken und 10 Minuten lang an einem warmen Ort gehen lassen.

Mehl, Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz in einer Rührschüssel mischen. Die Eier und den Hefeansatz dazugeben und mit dem Knethaken der Küchenmaschine oder des Handrührgeräts zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit einem Tuch abdecken und 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

In der Zwischenzeit die Aprikosen kleinhacken und die Marzipanrohmasse grob raspeln. Beides zusammen mit den gehackten Pistazienkernen in einer kleinen Schüssel vermischen. 2 EL Aprikosenkonfitüre (Alternative "mit Schuss": 2 EL Marillenlikör) unterrühren.

Falls der aufgegangene Teig noch sehr feucht und klebrig ist, etwas Mehl unterkneten. Auf einer bemehlten Fläche rechteckig ausrollen (etwa 40 x 50 cm groß) und längs in drei Streifen teilen.

Die Füllung gleichmäßig auf den Streifen verteilen, dabei je 1 cm Platz zum Rand lassen. Die Streifen von den langen Seiten her einrollen, so dass sich drei Rollen ergeben. Die Enden zusammendrücken und aus den Rollen locker einen Zopf flechten. Den Zopf jetzt entweder — für die klassische Form — ein bißchen stauchen oder zu einem Kranz legen (dabei beide Enden zusammendrücken). Auf ein mit Backpapier belegtes Blech ziehen.

Ein Eigelb mit den übriggebliebenen 2 EL Sahne verquirlen und den Zopf damit einpinseln. Nochmals 30 Minuten lang gehen lassen. Währenddessen den Backofen auf 175 °C (Umluft 150 °C) vorheizen.

Den Zopf etwa 35 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Nach 20 Minuten nachschauen — falls die Oberfläche schon dunkel ist, mit etwas Alufolie oder Backpapier abdecken.

Herausnehmen und auf einem Kuchenrost abkühlen lassen. Mit 2 EL Aprikosenkonfitüre bestreichen und den Hagelzucker darüberstreuen.