nom3

(m)eine Rezeptsammlung

Thursday, 23. January 2014

Orangen-Marmorkuchen

(aktiv: , passiv: )
Eine besonders saftige und fruchtige Variante des bekannten Klassikers.
Für  Kuchenstücke
Nährwerte pro Kuchenstück
Kalorien328 kcal
  aus Fett38%
  aus Kohlenhydraten54%
Eiweiß5 g
Fett14 g
Ballaststoffe2 g
Kohlenhydrate45 g
Orangen-Marmorkuchen

Den Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C) vorheizen.

1 Orange mit heißem Wasser gründlich abwaschen und die Schale fein abreiben. Die Orangen auspressen.

Die Schokolade hacken. Backpulver und Salz unter das Mehl mischen.

Butter und Zucker mit dem Handrührer oder in der Küchenmaschine 8 Minuten lang schaumig schlagen. Die Eier einzeln nacheinander zugeben, bis jedes gleichmäßig untergerührt ist. Abwechselnd Mehl und 5 EL Orangensaft unter den Teig rühren.

Den Teig in 2 Hälften teilen. Die abgeriebene Orangenschale unter die eine Hälfte mengen. Die andere Hälfte mit dem Kakaopulver, der gehackte Schokolade und 2-3 EL Orangensaft gründlich verrühren.

Eine Kastenform von 20 cm Länge einfetten und den dunklen und hellen Teig abwechselnd in die Form schichten. Mehrmals vorsichtig mit einer Gabel durch den Teig ziehen, damit es ein schönes Marmormuster gibt.

Den Kuchen auf der untersten Schiene ca. 50-60 Minuten backen. Nach 10 Minuten der Länge nach mit einem Messer einritzen. Am Ende der Backzeit mit einem Holzstäbchen testen, ob der Kuchen fertig ist. Klebt noch feuchter Teig am Stäbchen, die Backzeit verlängern.

Den Kuchen etwas abkühlen lassen, dann aus der Backform stürzen und auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen.

Den Puderzucker mit etwas Orangensaft zu einem gleichmäßigen, dickflüssigen Guß verrühren, auf dem Kuchen verteilen und fest werden lassen.

Nach einem Rezept aus der Zeitschrift "Für jeden Tag"