nom3

(m)eine Rezeptsammlung

Friday, 03. April 2015

Lauchhähnchen im Linsenbett

(aktiv: , passiv: )
Wenn das Wetter mal wieder nichts taugt, bleibt auch das Hähnchen gern im Bett und macht mit viel Eiweiß zudem richtig satt.
Für  Portionen
Nährwerte pro Portion
Kalorien710 kcal
  aus Fett29%
  aus Kohlenhydraten28%
Eiweiß66 g
Fett23 g
Ballaststoffe14 g
Kohlenhydrate50 g
Lauchhähnchen im Linsenbett

Die Hähnchenfilets waschen und trockentupfen. In jedes Filet längs eine Tasche schneiden. Den Lauch putzen, längs halbieren und in feine Streifen schneiden.

1 TL Olivenöl in einer kleinen Pfanne erhitzen und 60 g weißen Lauch darin dünsten. Auskühlen lassen und mit dem Frischkäse, den Semmelbröseln und dem getrockneten Thymian verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Zwiebel abziehen, fein würfeln und in 1 TL Olivenöl andünsten. Die Linsen mit Brühe und gestückelten Tomaten dazugeben und nach Packungsanweisung bei geringer Hitze garen (ca. 30 Minuten). 15 Minuten vor Ende der Garzeit die restlichen Lauchstreifen unterheben und mit Salz und Pfeffer würzen.

In der Zwischenzeit die Frischkäsemasse mit einem Teelöffel in die Hähnchenfilets füllen. Das übrige Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Filets mit den Speckstreifen umwickeln und von jeder Seite in der Pfanne goldbraun braten.

Das Linsengemüse mit Salz, Pfeffer und Essig abschmecken. Auf Tellern anrichten und die halbierten Hähnchenfilets darauf legen, servieren.

Nach einem Rezept aus der Zeitschrift "meine Familie & ich"