nom3

(m)eine Rezeptsammlung

Thursday, 24. September 2015

Quiche mit Eiern und Zucchini

(aktiv: , passiv: )
Übrig gebliebene gekochte Eier lassen sich prima in dieser vegetarischen Quiche mit dem intensiven Aroma frischen Majorans verwerten. Schmeckt auch, wenn sie nicht mehr warm ist, und ist daher ideal zum Mitnehmen.
Für  Stücke
Nährwerte pro Stück
Kalorien405 kcal
  aus Fett57%
  aus Kohlenhydraten27%
Eiweiß13 g
Fett26 g
Ballaststoffe2 g
Kohlenhydrate28 g
Quiche mit Eiern und Zucchini

Das Mehl mit der kalten Butter in kleinen Stücken, dem Ei, 1 TL Salz und 1-2 EL Wasser gut verkneten. Den Teig auf einer bemehlten Fläche etwas größer als die Form ausrollen.

Die Tarteform einfetten, den Teig hineinlegen und den Rand leicht andrücken. Mit einer Gabel viele kleine Löcher in den Boden stechen. Die Form für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank geben.

Den Backofen auf 200 °C (Umluft 175 °C) vorheizen.

Währenddessen die Zucchini waschen und in Scheiben schneiden. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zucchinischeiben darin 3 Minuten anbraten. Salzen und pfeffern.

Die Eier pellen und in etwa 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Kirschtomaten waschen und vierteln.

Den Mürbeteig mit einer Lage Backpapier oder Alufolie bedecken und mit getrockneten Hülsenfrüchten oder Reis beschweren. 15-20 Minuten im Ofen blindbacken.

In der Zwischenzeit den Majoran waschen und trocken schütteln. Die Blättchen abstreifen und fein hacken. Den Frischkäse mit 3 Eiern, der Milch und den Kräutern gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Wenn der Teig fertig vorgebacken ist, die Backofentemperatur auf 175 °C (Umluft 150 °C) reduzieren und die Form herausnehmen. Den Tarteboden mit den Semmelbröseln bestreuen und mit den Zucchini- und Eierscheiben belegen. Die Eier-Frischkäsemasse darübergießen und die Tomatenviertel darauf legen.

Wieder in den Ofen stellen und in 30-35 Minuten fertig backen.

Nach einem Rezept aus der Zeitschrift "Lecker"