nom3

(m)eine Rezeptsammlung

Friday, 08. June 2012

Pasta mit Erbsen und Prosciutto

(aktiv: , passiv: )
Die Sauce bekommt durch einen Hauch Minze und Zitrone eine frische, frühlingshafte Note. Praktisch: Die Nudeln garen direkt in der Sauce. Damit das klappt, eine kurze Sorte mit einer Kochzeit um ca. 10 Minuten wählen.
Für  Personen
Nährwerte pro Person
Kalorien939 kcal
  aus Fett48%
  aus Kohlenhydraten37%
Eiweiß36 g
Fett51 g
Ballaststoffe7 g
Kohlenhydrate87 g
Pasta mit Erbsen und Prosciutto

Ricotta, Parmesan und Zitronenschale mit etwas Salz und Pfeffer in einer kleinen Schüssel vermengen und beiseite stellen.

Den Parmaschinken in schmale Streifen schneiden. Zwiebeln und Knoblauch fein hacken. Die Blätter von der Minze abzupfen und ebenfalls fein hacken.

Das Öl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen. Den Parmaschinken in die Pfanne geben und knusprig braten, dann herausnehmen und auf ein Papiertuch legen. Das Bratöl in der Pfanne zurücklassen!

Die Zwiebeln mit etwas Salz in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren weich dünsten. Den Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten.

Brühe, Wasser und Sahne in die Pfanne gießen, dann die Nudeln dazugeben. Die Hitze hochschalten und die Pasta unter gelegentlichem Rühren simmern lassen, bis sie bissfest ist und die Sauce sich verdickt hat (etwa 15 Minuten, je nach Nudelsorte).

Die Butter und den Zitronensaft unter die Sauce rühren. Die Erbsen dazugeben und kurz in der Sauce warm werden lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Pfanne von der Herdplatte ziehen. Die Ricottamischung esslöffelweise auf die Nudeln klecksen und den Deckel auf die Pfanne legen. Nach ein paar Minuten, wenn der Ricotta angeschmolzen ist, mit dem knusprigen Schinken und der Minze bestreuen und servieren.