nom3

(m)eine Rezeptsammlung

Tuesday, 23. February 2016

Spinatnudeln mit Knusperspeck

Zugegeben: Ein Fall für die Sterneküche ist dieses Rezept nicht, aber dafür ist es um so schneller auf dem Tisch und war damit ein fester Bestandteil meiner faulen Studentenküche.
Für  Personen
Nährwerte pro Person
Kalorien904 kcal
  aus Fett45%
  aus Kohlenhydraten46%
Eiweiß35 g
Fett46 g
Ballaststoffe10 g
Kohlenhydrate105 g
Spinatnudeln mit Knusperspeck

Das Nudelwasser aufsetzen. In der Zwischenzeit die Zwiebel und den Knoblauch pellen und fein hacken.

Die Butter in einem weiten Topf schmelzen und Zwiebeln und Knoblauch darin andünsten. Die Milch dazugießen und den gefrorenen Rahmspinat hineingeben. Den Spinat bei mittlerer Hitze auftauen lassen. Wenn er als großer Block (nicht portionierbar) eingefroren wurde, hilft es, ihn zwischendurch mehrmals zu wenden. Ist der Spinat fertig aufgetaut, den Schmelzkäse einrühren, bis er aufgelöst ist.

Währenddessen die Nudeln im kochenden Salzwasser nach Packungsanweisung garen und den Frühstücksspeck in einer Pfanne ohne Fett knusprig ausbraten.

Die Spinatsauce mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken und mit den Nudeln vermischen. Den Speck darüberbröseln und servieren.

Nach einem Rezept aus "Kochen mit Petterson und Findus"